Handwerk - Heimatmuseum

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Handwerk

Ausstellungsräume
Das erste Obergeschoss ist dem Handwerk gewidmet. Im Handwerkersaal sind mehrere 
Werkstätten wirklichkeitsnah und mit viel Liebe zum Detail aufgebaut
Der Schneider
 
Der „Staffelschneider“ ein Holzgerlinger Original, um den sich viele Geschichten ranken, ist hier zu sehen.
 
 
Beachtenswert das Seidenkleid der Königin Charlotte von Württemberg im Original.
 
„Viele Eisen im Feuer haben“, das demonstriert die Präsentation des Dorfschneiders.
Der Wagner
 
Die großen Wagenräder für die Landwirtschaft waren seine Erzeugnisse.
Der Schreiner
In der Schreinerei um die Jahrhundertwende
herrschte noch reine Handarbeit.

Der Schuster
Der Schuhmacher fertigte Schuhe für jeden Gebrauch. 
Um eine lange Haltbarkeit zu sichern, wurden die Sohlen und Absätze mit Eisen benagelt
Aus Ermangelung an elektrischem Licht ersann er die Schusterkugel mit der Kerzenflamme.
Der Seiler
Hanf ist das beste Material für Seile, es ist reißfest, haltbar und scheuert nicht durch. 
Auf der Seilerbahn wurden dann die Seile gedreht
Der Sattler
Der Sattler stellte Sattel und Geschirre für die Zugtiere, die in der Landwirtschaft in früher Zeit eingesetzt wurden





 
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü