Weberei - Heimatmuseum

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Weberei

Ausstellungsräume
Lebendige  Vergangenheit



Im 2. OG sehen wir in der Weberei den Wandel von der bäuerlichen zur Industriegesellschaft. Von der dörflichen Flachsverarbeitung bis zur modernen Bandweberei ist alles geboten.  
Der elektrische Webstuhl wurde erst um 1930 umgebaut: Antrieb via Transmission auf Elektromotor. Auch dieser Webstuhl funktioniert – immer noch – aber laut!  
Die Schaftmaschine zeigt den Beginn der CNC-gesteuerten heutigen Automaten.
Von der Lochkarte damals zum Computer heute.

 
Besucherzaehler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü